Pfadfinder-Gilde
                                             ULMERFELD                    HAUSMENING                    NEUFURTH
 
Lesezeit ca. 3 Minuten
14. family scouting in Wallsee - ein Nachbericht
Geschrieben von weinhauserr am Montag, 21. Juli 2008

aktuelle News

Einundsiebzig Teilnehmer aus allen Teilen ?sterreichs, und deutscher Beteiligung, kamen zum 14. family scouting ?Donautreff? vom 11. bis 13. Juli nach Wallsee.
Von unserer Gilde haben siebzehn Freunde mit Kindern, oder auch ohne, plus Andrea und Gert fakultativ am Freitag Abend und Sonntag als Besucher, teilgenommen.

F?r den gesamten Nachbericht bitte auf "Mehr" klicken!


Nur die, mit gerade einmal viereinhalb Monaten, j?ngste Teilnehmerin Anna-Lena Kirchdorfer durfte mit ihrer Mama Petra die N?chte daheim verbringen, die ?gro?en? Kinder unserer Gildefreunde haben stolz entweder gezeltet, oder den Komfort des Wohnwagens genossen. Die Kinder Elias Kirchdorfer, Raphael und Benedikt Tober,
Hanna und Leonie Leimhofer, und Felix-Nikolaus Weinhauser haben mit Ihren Eltern
die Tage im Kreis der ?sterreichischen GILDE-Familie sichtlich genossen.
Gernot, Matz und Reimar haben trotz bevorstehender Gro?aufgaben am ?Aqua 08?
den Donautreff bestens organisiert und locker strukturiert. Die Exkursion gleich am Freitag Abend im Donaukraftwerk Wallsee war ebenso ein Hit wie die Samstag-Wanderung mit drei unterschiedlichen Routen, einschlie?lich einiger kniffliger zu l?sender R?tselaufgaben. Bemerkenswert war wieder einmal die gelungene Pfad-Auswahl, auch unsere Kinderwagensportler konnten teilnehmen. Die ?Ultras? konnten die Kompass-Kenntnisse wieder auffrischen und haben sich als internationale Patrulle (unsere lieben Nachbarn und Vize-Europameister waren traditionell wieder mit dabei) an einer Diritissima versucht- was schlie?lich auch gelang. P?nktlich zu Mittag, bei einsetzendem Regen, erreichten alle Wanderer den Mostheurigen ?Bruckhof? in Sindelburg (empfehlenswerter Ausflugstipp) zur wohlverdienten St?rkung bei belegten Broten f?r die Kids und Brettljause f?r die Gro?en. Nach Bauernkrapfen und Schaumrollen mit Kaffee mussten die tr?gen K?rper wieder den 90 Minuten Fu?weg zur?ck ins Lager antreten, schlie?lich wollte der- jetzt wieder sommerlich hei?e Nachmittag am und im Donaualtarm genutzt werden.

Der am fr?hen Abend wieder einsetzende gewittrige Regenschauer hat die geplanten Wasserspiele am Altarm drastisch gek?rzt und leider das gro?e traditionelle Lagerfeuer verhindert; den bis 01.00 Uhr fr?h trommelnden Regen konnte der Platz nur teilweise aufnehmen, weshalb einige Zelte und deren Ausstattung erheblich litten. Im gro?en Hangar haben wir dem Regen getrotzt und die von Fredl Eichinger gerillten Koteletts, mit Salaten vom Donautreff-Buffet, verzehrt.
Nach einem wohltuenden Fr?hst?ck mit allen Schikanen- dank Koch Uwe, wurde der Sonntag mit einer, von Traute und Hannes geleiteten Morgenandacht, umrahmt von drei Gitarren, begr??t. Auch unsere G?ste, die Mitglieder der Verbandsgilde, allen voran VGM Werner mit Gattin Jutta, besuchten die scouts und Wilfried Martschini brachte es auf den Punkt, indem er die versammelte ?sterreichische Gilde-Familie ganz spontan als die Hoffnung und Zukunft bezeichnete.
Der Sonntag-Vormittag stand im Zeichen eines von Reimar erdachten PWK ?ber acht Stationen. Mit Spiel, Sport, Spa?, Pfadfinderischem, Naturkunde, und allerlei komplizierten Fragen- alles zum Hauptthema Wasser, besch?ftigten wir uns schlie?lich bis zur Mittagsglocke. Mit Steckerlfisch machte Fredl den Erwachsenen eine gr??ere Freude als den Kids, welche aber sogleich mit chicken-nuggets und pommes verw?hnt wurden.

Der sich abermals mit schwarzen Wolken ank?ndigende Regen hat dann sofort f?r fieberhafte Bem?hungen gesorgt, den gro?en Hangar halbwegs trocken einpacken
zu k?nnen. In einer Meisterleistung an Zusammenarbeit war das Riesending schnell
entkleidet und die Stangen und Bahnen verstaut. Die ?cleaning party? wurde routiniert von unseren braven Frauen erledigt. Der gro?e Schlusskreis um 15.00 Uhr zeigte erleichterte Organisatoren und sich freuende Gewinner von fantastischen Preisen mit Urkunden. Gernot hat in seinem Resumee mit ein wenig Bedauern davon erz?hlt, dass man improvisierte und eigentlich noch einiges Mehr vorhatte; als nur konsumierender und teilnehmender Gast sei die Feststellung erlaubt: es hat an nichts gefehlt, Alles in Allem zum 14. Mal eine runde Sache.
Bitte macht weiter !

>>
 Link zur Bildergalerie <<

(GM Manfred Beham)

14. family scouting in Wallsee - ein Nachbericht

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Einstellungen

Druckbare Version Diesen Artikel an einen Freund senden

Artikel Bewertung
Ergebnis: 2
Stimmen: 6

stars-2

Bitte nehmen Sie sich die Zeit und bewerten diesen Artikel
Excellent
Sehr gut
Gut
Okay
Schlecht

Verwandte Links
Der meistgelesene Artikel zu dem Thema aktuelle News
Linkempfehlung

Diesen Artikel weiter empfehlen:

Spacer

Seitenerstellung in 0.0313 Sekunden, mit 13 Datenbank-Abfragen